keyvisual



Startseite
Philosophie
Sortiment
Dienstleistungen
Empfehlungen, Tipps
Rezepte
Büchertipps
Rezept des Monats
Aktuelles/Termine
Partner/Referenzen
Kontakt
Haftung/Impressum
Datenschutz
Sitemap

 

(Waldgeister-Leo Krystofiak)

Empfehlungen, Tipps und besonderen Rezepte

Liebe Kräuterinteressierte!

Auf dieser Seite möchten  wir Ihnen einige Sammelinformationen für Kräuter, besondere Rezepte und Büchertipps vorstellen:

 

Der Juni

Der Juni (lat. Iunius) ist nach Juno benannt, der römischen Göttin der Ehe und Frau des Göttervaters Jupiter. Im Deutschen wird der Monat in Abgrenzung zum Juli mitunter auch Juno genannt. Die veralteten Namen Brachet und Brachmond beziehen sich auf die Dreifelderwirtschaft des Mittelalters.

Da das Jahr im frühen römischen Kalender mit dem März begann, war der Juni damals der vierte Monat des Jahres. Um 700 v. Chr. wurde der Monat um einen Tag auf 29 Tage verkürzt. Mit der Einführung des julianischen Kalenders erhielt der Monat seine aktuelle Position und Länge.

Auf der Nordhalbkugel der Erde, also unter anderem in Deutschland und im restlichen Europa, beginnt im Juni der Sommer, südlich des Äquators der Winter. Der kalendarische Sommer erstreckt sich in allen Erdregionen von der Sommersonnenwende bis zur Herbst-Tagundnachtgleiche. Nördlich des Äquators beinhaltet diese Zeitspanne die letzten Tage im Juni, den gesamten Juli und August sowie die ersten Wochen im September. Auf der Südhalbkugel dauert der Sommer von Dezember bis März.

 

 

 

 

Folgenden Kräuter und Pflanzen können im Juni gesammelt werden.

 Bachbunge; Blätter, junge Sprossen, Sprossenspitzen, Stängel

  • Ahorn, Spitz; Samen
  • Alant, Echter; Blätter, Triebe, Stängel
  • Bachbunge; junge Sprossen, Sprossenspitzen, Stängel, Blätter
  • Bärenklau; Blätter, Triebe, Stängel, Blüten, Blütenknospen
  • Bärlauch; Blätter, Blüten, Blütenknospen, Samen,
  • Barbarakraut; Blätter
  • Beinwell, Gewöhnlicher; Blätter, Triebe, Stängel, Blüten, Blütenknospen
  • Bergminze, Echte; Blätter, junge Triebe
  • Berufskraut, Kanadisches; Blätter, junge Triebe
  • Bibernelle, Kleine; Blätter, junge Triebe
  • Bocksbart, Wiesen-; Blätter, Junge Triebe, Blüten, Blütenknospen,
  • Braunelle, Kleine; Blätter, Junge Triebe, Blüten, Blütenknospen
  • Brennnessel, Große; Blätter, junge Sprossen, Sprossenspitzen, Stängel, Blüten, Blütenknospen
  • Brombeere; Blüten, Blütenknospen
  • Brunnenkresse, Echte; Blätter, junge Sprossen, Sprossenspitzen, Stängel
  • Distel, Krause; Blätter, Blattriebe, Stängel
  • Dost, Gewöhnlicher; Blätter, Blattriebe, Stängel, Blüten, Blütenknospen,
  • Douglasie, Gewöhnliche; Blätter, Junge Triebe, Blüten, Blütenknospen
  • Eberesche, Vogelbeere; Blüten, Blütenknospen
  • Ehrenpreis, Persischer; Blätter, Junge Triebe, Blüten, Blütenknospen
  • Eisenkraut, Gewöhnliches; Blüten, Blütenknospen
  • Engelwurz, Wald-; Blätter, Blüten,
  • Erdbeere; Blätter, Blüten, Blütenknospen, Früchte
  • Erdkastanie, Knollenkümmel; Blätter, Triebe, Stängel
  • Esche, Gewöhnliche; Früchte
  • Fenchel; Blätter, Junge Triebe
  • Ferkelkraut; Blüten,
  • Fetthenne, Purpur-; Blätter, Junge Triebe
  • Fingerkraut; Gänse-; Blüten
  • Flockenblume, Wiesen-; Blüten
  • Franzosenkraut, Behaartes; Blätter, Junge Triebe, Blüten, Blütenknospen
  • Frauenmantel; Blätter, Junge Triebe, Blüten, Blütenknospen
  • Fuchsschwanz, Zurückgekrümmter; Blätter
  • Gänseblümchen; junge Sprossen, Sprossenspitzen, Stängel, Blätter, Blüten, Blütenknospen, Blütenköpfe
  • Gänsedistel, Rauhe; Wurzel, Blätter, junge Triebe
  • Gänsefuß, Weißer; junge Sprossen, Sprossenspitzen, Stängel, Blätter,
  • Giersch; Blätter, Blüten
  • Gilbweiderich, Gewöhnlicher; Blüten
  • Glockenblume, Wiesen-; Blätter, Blüten, Blütenknospen
  • Goldnessel; Blätter, Blüten, Blütenknospen
  • Goldrute, Kanadische; Blätter, Blatttriebe
  • Günsel, Kriechender; Blätter, Blüten, Blütenknospen
  • Gundermann; Blätter, junge Sprossen, Sprossenspitzen, Stängel, Blüten, Blütenknospen
  • Guter Heinrich; junge Sprossen, Sprossenspitzen, Stängel, Blätter,
  • Habichtskraut, Kleines; Blätter, Triebe, Blütenknospen, Blüten
  • Hainbuche; Samen, Früchte
  • Hainsalat; Blätter, junge Triebe
  • Hauhechel; Dorniger; Blüten
  • Hederich, Acker-; Blätter, Blüten
  • Hellerkraut, Acker-; Blätter, Blüten, Blütenknospen
  • Himbeere; Blüten, Blütenknospen,
  • Hirtentäschelkraut; Blätter, Blüten, Blütenknospen, Samen
  • Hohlzahn, Gewöhnlicher; Blätter, Blüten
  • Holunder, Schwarzer; Blüten, Blütenknospen, Blätter
  • Hopfen, Gewöhnlicher; Blätter
  • Hopfenklee; Blätter, Blüten, Blütenknospen
  • Hornklee; Gewöhnlicher; Blüten, Blütenknospen
  • Huflattich; Blätter
  • Johanniskraut, Tüpfel-; Blätter, Blüten, Blütenknospen
  • Kamille, Echte; Blätter, Triebe, Blüten, Blütenknospen
  • Kerbel, Wiesen-; Blüten, Blätter
  • Kiefer, Schwarz; Blüten, Blütenknospen
  • Kirsche, Felsen-, Stein-, Weichsel, Trauben-; Früchte
  • Klee, Roter Wiesen-; Blätter, Blüten
  • Klette, Große; Blätter, Triebspitzen
  • Knoblauchrauke; Blätter, Blüten, junge Triebe
  • Knopfkraut, Kleinblütiges; Blätter, junge Triebe, Blüten, Blütenknospen
  • Knöterich, Schlangen-; Blätter
  • Kohl, Rüben-; Blätter, Blüten, Blütenknospen,
  • Kohldistel; Blätter, Blüten
  • Königskerze; Blätter, Blüten
  • Kornblume; Blüten, Blüten
  • Kratzdistel; Blätter
  • Kresse, Feld-; Samen,
  • Kümmel, Wiesen-; Blüten
  • Labkraut; Wiesen-; Blätter, Blüten
  • Laichkraut, Krauses; Lärche; Blüten, Knospen
  • Lattich; Blätter
  • Lauch, Kohl-; Blätter, Blatttriebe, Blüten
  • Lichtnelke, Kuckucks-; Blätter, Blüten
  • Linde, Sommer-; Blätter, Blüten, Samen
  • Löwenzahn; Blätter, Blüten
  • Luzerne, Saat; Blätter, Blüten
  • Mädesüß, Echtes; Blüten
  • Malve, Wilde; Blüten, Blätter
  • Margerite, Wiesen-; Blüten
  • Mauerlattich; Blätter, Blüten
  • Meerrettich; Blätter, Blüten
  • Melde, Spreizende; Blätter
  • Minze; Blätter
  • Mohn; Blätter, Blüten
  • Möhre, Wilde; Blätter, Blüten
  • Nachtkerze; Blätter, Triebe, Blüten
  • Natternkopf; Blätter, Blüten, Blütenknospen
  • Nelkenwurz, Echte; Blüten
  • Pastinak;, Blätter
  • Pfennigkraut; Blätter, Blüten
  • Portulak; Blüten
  • Rainkohl; Blätter, Blüten
  • Rauke, Weg-; Blätter
  • Rohrkolben, Breitblätriger; Blätter
  • Rose, Hunds-; Blüten
  • Rühr-mich-nicht-an, Großes Springkraut; Blätter
  • Salbei, Klebriger; Blätter, Blüten
  • Sauerampfer; Blätter,
  • Sauerklee, Wald-; Blätter, Wurzel,
  • Scharfgarbe, Wiesen-; Blüten
  • Schaumkraut; Samen, Blüten
  • Scheinakazie, Gewöhnliche; Blätter, Blüten
  • Senf, Acker; Blätter, Samen
  • Springkraut, Indisches; Blätter
  • Steinklee; Blätter, Blüten
  • Stiefmütterchen; Blüten, Blätter
  • Storchenschnabel, Wiesen-; Blätter, Blüten
  • Sumpfkresse, Gewöhnliche; Blätter
  • Süßdolde; Blätter, Blüten,
  • Taubnessel, Gefleckte; Blätter, Triebe, Jungen Stängel, Blüten,
  • Tellerkraut, Gewöhnliches; Blüten
  • Thymian; Blätter, Blüten
  • Vergissmeinnicht;  Blüten
  • Vogelknöterich, Acker-; Blätter
  • Vogelmiere; junge Sprossen, Sprossenspitzen, Stängel, Blätter, Blüten, Samen
  • Wacholder, Heide-; Blätter
  • Waldmeister; Blätter, Blüten
  • Walnuss; Blätter
  • Wasserdarm; Blätter, Blüten, Samen
  • Wasserlinse, Kleine; Blätter; Wurzel
  • Wasserpfeffer; Blätter
  • Wau; Gelber; Blätter, Blüten
  • Wegerich, Spitz;, Blätter, Blüten
  • Wegwarte, Gewöhnliche;, Blätter
  • Weidenröschen, Schmalblättriges; Blätter,
  • Weiderich, Blut-; Blüten
  • Weinrebe; Blätter, Blüten
  • Weißdorn; Blätter, Blüten
  • Wermut; Blätter
  • Wicke, Vogel-; Blätter, Blüten
  • Wiesenbocksbart; Blätter, Blüten
  • Wiesenknopf, Großer; Blätter, Blüten
  • Wiesensilge; Blüten
  • Wilder Wein, Fünfblättriger; Blätter
  • Winterkresse, Gemeine, Barbarakraut; Blüten
  • Witwenblume, Wiesen; Blätter
  • Ziest, Sumpf-, Heil-; Blüten, Blätter

Die Erntezeiten können von Jahr zu Jahr und je nach Region und Standort variieren.

(Quelle: Essbare Wildpflanzen; Steffen Guido Fleischhauer)

 

Wer Früchte und Kräuter sammelt, zubereitet und verzehrt, handelt auf eigenen Verantwortung, da wir weder die Sammelgewohnheiten des Einzelnen noch etwaige individuelle Unverträglichkeiten kennen können.

Jeder sollte auch so sammeln, das sich die Natur erholen und noch genug für Tiere als Nahrung dienen kann sowie, dass die Pflanzen selber die Möglichkeit haben sich fortzupflanzen.

 

Top